Unsere Highlights von der OMCap 2014

10. Oktober 2014 | Kommentieren

Am 9. Oktober war webworx zu Gast auf der OMCap in Berlin. Hochkarätige internationale Speaker ließen die Besucher der Online Marketing Konferenz an ihrem Know-how teilhaben. Wir haben unsere Highlights aus den Fachvorträgen zusammengestellt.

Unsere Highlights von der OMCap 2014

Vom 7. bis 9. Oktober lockte die OMCap - Berlins größte Fachkonferenz für Online-Marketing - im fünften Jahr Marketing-Interessierte in die Hauptstadt. Die dreitägige Veranstaltung bestand aus einem Online Marketing Seminar, dem erstmalig stattfindenden Content Marketing Symposium sowie der Online Marketing Konferenz mit Fachvorträgen. Bei dieser war auch das webworx-Team vor Ort, wir haben unsere Erkennisse und Eindrücke vom Event zusammengefasst.

Erfolgsfaktor Video

Andrew Levine aus New York arbeitet für StumbleUpon, eine empfehlungsbasierte Suchmaschine für Webinhalte. In seiner Session "What content rocks on StumbleUpon" stellte er nicht nur den Dienst selbst vor, sondern gab auch Tipps für Inhalte, die dort - und natürlich auch an anderen Stellen im Web - besonders erfolgreich sind:

  1. Bilder
  2. Listen
  3. Humor
  4. GIFs
  5. Ungewöhnliches / Überraschendes
  6. Nützliches

Eine wichtige Rolle spielt zudem das Thema Video. Egal ob lustig, atemberaubend oder bewegend - Videoinhalte bringen Traffic und werden gern weiterverbreitet. Ganz neu wurde deshalb der Videodienst 5by ins Leben gerufen, der Bewegtbild aus unterschiedlichen Plattformen aggregiert und seinen Nutzern empfiehlt. Geplant ist außerdem die Möglichkeit, Inhalte nicht nur mit Freunden zu teilen, sondern sich auch mit ihnen darüber austauschen zu können.

Andrew Levine - StumbleUpon

Tipps für erfolgreichere Adwords

Alan Coleman und Brendan Almack aus Irland zeigten in ihrem Vortrag "The constantly changing face of Google" welche neuen AdWords-Funktionen man auf jeden Fall einsetzen sollte, um den Erfolg seiner Kampagnen zu optimieren:

  1. Kundenbewertungen sammeln und als vertrauensbildende Maßnahme in die Anzeigen einbinden
  2. Anzeigenerweiterungen nutzen
  3. Real-Time-Advertising kreativ nutzen
  4. Remarketing-Listen für Suchanzeigen nutzen und Keyword-Gebote dafür optimieren
  5. Konversionen messen, die über die Website hinausgehen, z.B. über Offline Conversion Tracking
  6. Auf Universal Analytics umstellen, um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können
  7. AdWords-Spezialisten in das Social-Media-Team einbinden, um deren Know-how z.B. für Facebook-Ads einsetzen zu können

Der CEO Coleman und der Account Director Almack von Wolfgang Digital haben sich mit ihrer Agentur ganz auf Google AdWords spezialisiert. Mit ihren Kampagnen, die Google auch als erfolgreiche Case Studies dienen, konnten sie schon zahlreiche Awards gewinnen.

Wolfgang Digital - Google AdWords

Suchmaschinenoptimierung auf russisch

Für Google sind Backlinks nach wie vor ein wichtiges Rankingkriterium - nicht so bei Yandex. Die russische Suchmaschine, die über einen Nutzungsanteil von 60 % im Land verfügt, hat das Gewicht von Links bei Suchanfragen mit Kaufabsicht auf ein Minimum reduziert, um das Suchergebnis zu verbessern. Und es scheint zu funktionieren: Statt in exzessiven Linkkauf investieren Website-Betreiber nun vermehrt in Usability und Design.

Grigory Bakunov von Yandex gab in seiner Session "How to remove links from the search ranking algorithm and not destroy the world" einen interessanten Einblick in die Suchmaschinenoptimierung in Russland, die dort vornehmlich von Programmierern und Technik-Expertern vorgenommen wird. Er prognostiziert außerdem, dass auch Google langfristig den Einfluss von Backlinks als Rankingfaktor reduzieren wird.

Yandex SEO - Grigory Bukanov

E-Mail Retargeting

Florian Werner von der Smartup Venture GmbH räumte in seinem Vortrag "E-Mail-Marketing Revolution" nicht nur mit einigen Mythen rund um die E-Mail auf, sondern stellte mit Remintrex auch ein interessantes Konzept für E-Mail Retargeting vor. Dabei werden zunächst Leads und in diesem Zuge auch Double Opt-ins für E-Mail-Adressen generiert und die Personen über einen Cookie gekennzeichnet.

Werden diese nun in Onlineshops, die einen Remintrex-Code integriert haben, wiedererkannt und verlassen die Website ohne Konversion, können sie mit einem personalisierten Newsletter kontaktiert werden. Öffnungs- und Klickraten sollen bei dieser Art der Neukundenansprache teilweise sogar besser sein, als bei E-Mailings, die an Bestandskunden gesendet werden.

Online-Marketing mit Kino-Atmosphäre

Der dritte Veranstaltungstag der OMCap fand im KOSMOS, einem ehemaligen Kino, statt. Dementsprechend einzigartig war auch die Atmosphäre, denn die Fachvorträge wurden zum Großteil in Kinosälen gehalten. Dort konnten die Teilnehmer es sich in den bequemen Sesseln gemütlich machen und bei einer Portion Popcorn den Speakern lauschen. Wer nicht gerade einen Fachvortrag besuchte, der konnte mit Ausstellern ins Gespräch kommen, mit anderen Teilnehmern networken oder bei einer Gratis-Massage entspannen. Und auch für das leibliche Wohl war mit einem Mittags-, Kaffee- und Abendbuffet mehr als gesorgt.


Kommentieren






Mindestangaben sind mit Sternchen (*) markiert. E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Vorheriger Artikel

Nächster Artikel

Übersicht

Archiv


Newsletter

Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren Newsletter und lassen Sie sich über Wissenswertes zu den Themen Internet und Online-Marketing informieren.

Schleswig-Holstein. Der echte Norden.