Suchverhalten 2008

11. Dezember 2008 | Kommentieren

Das Nutzerverhalten im Web ist keine Konstante. Die sich verändernden technischen Rahmenbedingungen und die weiter zunehmende Massentauglichkeit des Web spiegeln sich selbstverständlich auch bei der Verwendung von Suchmaschinen wieder. SPIEGEL ONLINE hat die Suchbegriff-Statistiken des Jahres 2008 zum Anlass für eine interessante Betrachtung genommen.

Das Ergebnis: Besonders populär sind Begriffe, zu denen es eigentlich keiner gesonderten Suche bedarf, weil man glauben sollte, dass Internetuser sich irgendwann die Adressen der großen populären Websites gemerkt haben sollten. Dennoch stehen Ebay, YouTube, GMX, Wikipedia und Co. unter den Top 10. Erfahren Sie in der Web-Statistik 2008 von SPIEGEL ONLINE woran das liegt. Und reflektieren Sie im Hinblick auf die Suchmaschinenposition Ihrer eigenen Website. Stehen Sie an erster Stelle, wenn man Ihren Firmennamen eingibt? Falls nicht, sprechen Sie uns an.


Kommentieren


Vorheriger Artikel

Nächster Artikel

Übersicht

Schleswig-Holstein. Der echte Norden.