Kieler Woche: WM, Weltstars und Windjammer

25. Juni 2014 | Kommentieren

"Nu geiht dat los" - Bundespräsident Joachim Gauck eröffnete die Kieler Woche. Das größte Segelsportereignis der Welt lockte bereits etwa eine Million Menschen nach Kiel. Das größte Sommerfest im Norden Europas läuft noch bis Ende der Woche.

Kieler Woche: WM, Weltstars und Windjammer

Während der Kieler Woche befindet sich die maritime Stadt im Ausnahmezustand. Denn, wenn Segelboote in See stechen und bekannte Künstler sich das Mikrofon reichen, fällt der Startschuss für die Kieler Woche. Beinahe an jeder Ecke wird ein tolles Potpourri aus Unterhaltung, Musik, Sport, Kultur, Politik und Wissenschaft geboten. Die Straßen füllen sich mit Menschenmengen, nationale und internationale Teilnehmer, Schaulustige und Feierfreudige tummeln sich an den schönsten Orten Kiels und die Förde verwandelt sich zum Dreh- und Angelpunkt der Feierlichkeiten. Getreu dem Slogan "Von Kiel in die Welt" präsentiert sich die Stadt als toller Gastgeber.

Eröffnung der Kieler Woche an der Kieler Förder

Schauplatz, Stimmung, Sport

Neben kulinarischen Köstlichkeiten und sportlichen Events gibt es zahlreiche kulturelle Höhepunkte bei dem größten Sommerfest Nordeuropas. Dieses Jahr hat das Kieler-Woche-Büro ganze 68 offizielle Nationen gezählt.
Gerade während der Fußball-Weltmeisterschaft wird die KiWo – wie sie von den Einwohnern liebevoll genannt wird - zu einem Schauplatz der Gemeinschaftlichkeit. Bei jedem Tor der deutschen Nationalelf wird gemeinsam gejubelt. Oberbürgermeister Ulf Kämpfer schließt sich der euphorischen Stimmung der Stadt an: "Es macht Spaß, zu sehen, wie gut die vielen Angebote angenommen werden. Das ist der Lohn für alle, die das vielfältige Mammutprogramm über Monate vorbereitet haben."

 Public Viewing - Fußball-WM Kieler Woche

Tim Bendzko, Frida Gold und Lotto King Karl

Insgesamt 300 überwiegend kostenfreie Konzerte können noch bis zum 29. Juni besucht werden. Zu den diesjährigen Headlinern zählen unter anderem Andreas Bourani, Christina Stürmer und Rea Garvey, die bereits am Wochenende vor Tausenden von Menschen performten. Im Laufe der Woche werden unter anderem Singer-Songwriter Tim Bendzko, die deutsche Elektro-Pop-Band Frida Gold und Stammgast Lotto King Karl erwartet.

 Konzert auf der Kieler Woche mit Christina Stürmer

Krusenkoppel für die Kleinen

Seit über 40 Jahren überzeugt die Kieler Woche auf der Spiellinie mit Europas größtem Kinder-Kultur-Angebot. Unter dem diesjährigen Motto "Die Kinder des Manitu" sind die Kleinen dazu eingeladen, sich auf der mehr als 57.000 Quadratmeter großen Krusenkoppel richtig auszutoben.

Spiellinie Krusenkoppel Kiel - Kieler Woche

Rentiergeschnetzeltes auf dem Rathausplatz

In diesem Jahr lädt der internationale Markt mit insgesamt 33 Nationen zur Express-Reise um die Welt ein. Für das leibliche Wohl ist mit landestypischen Spezialitäten gesorgt: So werden unter anderem "Spinat Accra" äthiopischer Art, Rentiergeschnetzeltes aus Finnland oder exotischer Krokodilspieß aus Ruanda serviert. Erstmals sind auch die Länder Kosovo und Kamerun mit Köstlichkeiten aus ihren Regionen vertreten.

Rathaus Kielund Internationaler Markt - Kieler Woche

Abschluss-Highlight: Windjammerparade

Am zweiten Sonntag der Kieler Woche heißt es für Groß- und Traditionssegler "Leinen los": Denn dann startet die traditionelle Windjammerparade. Mit etwa vier Knoten in Dreierreihen aus der Innenförde geht es mit nordöstlichem Kurs Richtung Kiel-Leuchtturm. Dieses Jahr können Segel-Fans die russische Viermastbark "Kruzenshtern", das polnische Dreimastvollschiff "Dar Młodzieży" sowie das 5-Sterne-Kreuzfahrtschiff "Sea Cloud II" bestaunen. So endet die Festwoche mit einem meerestauglichen Höhepunkt.


Kommentieren


Vorheriger Artikel

Nächster Artikel

Übersicht

Schleswig-Holstein. Der echte Norden.